Kein wirklich schöner Anblick: Plötzlich wachsen Pilze im Rasen. Schon deshalb nicht, weil die Champignon ähnliche Pilze im Garten nicht essbar sind. Sie sind schnell zu erkennen, denn oft wachsen die Pilze kreisförmig in kleinen Gruppen.

In jedem Falle ist es wichtig, diese zu entfernen, bevor kleine Kinderhände oder der Familienhund sie als Nahrung ins Auge fassen.

Der Grund für Pilze im Rasen

Braune Flecken und Pilze im Rasen zeigen an, dass das natürliche Gleichgewicht gestört ist. Pilzkrankheiten sind vielfältig und zeigen sich in unterschiedlicher Art. Entscheidend für das Auftreten von Pilzen im Rasen ist lang anhaltende Feuchtigkeit. Anfänglich sind es braune Flecken und kleine Pilze, die sich im Laufe der Zeit vermehren. Ein weiterer Grund für Pilze im Rasen kann eine zu hohe Stickstoffgabe im Herbst sein.

Achten Sie beim Rasen mähen darauf, dass der Schnitt nicht zu kurz ausfällt und vertikutieren Sie Ihre Rasenflächen ein- bis zweimal im Jahr. Denn verdichtete Böden sind eine weitere Ursache für braune Flecken und Pilze.

Braune Flecken und Pilze im Rasen des eigenen Gartens - Tipps, wie man sie entfernt

Maßnahmen gegen die Pilze im Rasen

Chemie gegen Pilze im Rasen sollte die letzte Option sein, die Sie wählen. Wichtig ist eine optimale Versorgung des Rasens mit Dünger. Ideal ist die Versorgung mit einem speziellen Rasendünger, der Boden und Grashalme beim Kampf gegen die Pilze unterstützt.

Langzeitdünger sind ideal, auch eine Gabe im Herbst sollte Pilze im Garten gar nicht erst wachsen lassen. Vor der letzten Herbstdüngung achten Sie auf eine Pause von wenigstens sechs Wochen. Denn zu viel Stickstoff kann verantwortlich dafür sein, dass sich die braunen Flecken und Pilze bilden. Kalium im Herbst ist die bessere Lösung.

Sie sehen, bei guter Pflege ist Chemie gar nicht notwendig.

Ohne Dünger gegen Pilze im Rasen vorgehen

Champignon ähnliche Pilze im Garten können Sie auf die biologische Weise entfernen. Dabei werden die kompletten Pilze ausgestochen. Verwenden Sie am besten einen Spaten, denn einfaches Abschneiden kann dafür sorgen, dass sich noch mehr braune Flecken und Pilze bilden. Achten Sie darauf, möglichst den kompletten Pilz auzustechen, damit diese nicht mehr nachwachsen.

Sollten sich dennoch zu viele Pilze im Rasen befinden oder andere Methoden keinen Erfolg haben, können Sie spezielle Dünger verwenden. Dabei handelt es sich um Fungizide, die zur Beseitigung von Pilzen konzipiert sind. Verwenden Sie solche Mittel nur im Ausnahmefall und sparsam. Denn auch Tiere und Insekten sind bei Chemie gegen Pilze im Rasen betroffen.

Beitrag merken und auf Pinterest pinnen

So entfernst Du braune Flecken und Pilze im Rasen aus deinem Garten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here